AKH startet Projekt zu neuer Krebstherapie

Gemeinsam mit der MedUni Wien will das AKH noch 2013 ein Projekt mit neuer Behandlung starten.

Eine neue Methode zur Behandlung von Krebs wollen das AKH und die MedUni Wien noch in diesem Jahr in einem Projekt umsetzen. Die Ärzte orientieren sich im "Exact" genannten Programm an den Eigenschaften der Tumore selbst, statt diese wie bisher bestimmten Organen zuzuordnen.

Gezielte Analyse des Tumors

Mit einer neuartigen Chiptechnologie werden Genveränderungen, durch die Tumore entstehen, untersucht und ein Tumorprofil erstellt. "Das ermöglicht dem Arzt, für seine Patienten einen individualisierten Therapieplan zu erstellen", sagt Fritz Wrba vom Klinischen Institut für Pathologie.